Johnny Guitar
  Startseite
  Über...
  Archiv
  GARTEN JAM 12.07.2014!
  Fuhrpark
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Letztes Feedback
   7.05.17 15:07
    Thanks for finally writi

http://myblog.de/dehjot

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Johnny Guitar an einem Dienstag im April!

Über Langeweile kann ich mich im Augenblick wirklich nicht beklagen. Vor zwei Wochen kam Till für eine Woche nach Wilhelmshaven. Simon und ich haben ihn besucht, sind zusammen nach gefühlten zehn Jahren mal wieder ins Palazzo gegangen und einen Tag später haben wir Tills Besuch bei mir zu Hause noch einmal gefeiert. Ich hab so viel Bier getrunken wie schon lange nicht mehr.

Von Ostermontag an war ich dann bis Freitag in Hannover bei Julia und Meike, habe nette Leute kennengelernt, Meine Cousine und ihren Freund mal wieder getroffen, Candyman 1 und 2 geguckt, bei PPC Music eine E-Gitarre angespielt (Musik Produktiv gefällt mir besser), das erste mal dieses Jahr draußen in der Sonne Eis gegessen, war bei einer Session und habe dabei aus Unsicherheit nur zugeguckt statt selbst zu spielen, habe einer äußerst spannenden Vorlesung über spezielle Botanik beigewohnt, mir die Uni angesehen, ein Killkenny in einem Pub getrunken, bin aufs Frühlingsfest gegangen und habe Meike und Felix genötigt, sich mit mir zu ein paar betrunkenen Unbekannten an den Tisch zu setzen, um ein Gilde Pilsener zu trinken was dann sowieso schrecklich schmeckte.

Wieder zu Hause bin ich meinem Job als Kabelmensch und Roadie im Faircafé nachgegangen und durfte ganz nebenbei ein grandioses Konzert von drei großartigen Musikern ansehen, die Jimi Hendrix spielten. Al Catasso verlieh den Songs seine ganz eigene Note. Als das Konzert um ca. 1 Uhr vorbei war, war ich von der vorhergegangenen Woche so müde, dass sich mein Englisch in Brei verwandelte und ich fast mein Fahrrad nicht mehr wieder fand. Aber das wäre nicht schlimm gewesen, denn die Band hätte mich auch die 1,2 Kilometer zu meinem Haus im Tourbus mitgenommen. Nette Leute.

Seit Samstagvormittag beschalle ich nun meine Wohnung nicht mehr mit 15 Transistor-Watt, sondern mit 105 Vollröhren-Watt, da die passende Box zu meinem Twin Reverb endlich eingetroffen ist. Das ist nicht nur bei Bedarf lauter, sondern klingt auch noch sahnemäßig. Quasi zum Absahnen geil. Mit der Stratocaster vor dem Amp könnte ich dahinschmelzen, aber dann würde die Gitarre herunterfallen und das wäre nicht gut.

Ich lausche jetzt noch etwas Dirk von Lowtzow und seiner Band und dann mach ich mich auf die Reise ins Schlummerland
13.4.10 00:16


Johnny Guitar macht Träume wahr!

Man sehe und staune, was heutzutage im Programm Schortenser Getränkehändler zu finden ist:

*niederknie*
Eine ganze Kiste. Und das ganz ohne nach München oder Berlin reisen zu müssen.
26.3.10 10:07


Johnny Guitar rockt with the rockin' Blogeintrag!

Die folgende Produktrezension zu einem klassischen, geraden Mikrofonständer haben Henning und ich neulich beim großen T entdeckt:

“That rocks with a good price. My Microfon "The T.Bone GM-55" hat seine Liebe zu dem Stander "MILLENINUM MA-2004" gefunden und hat sein Platz an der Spitze des Microfonstander gefunden, wo es mit mit Live und beim Proben abrocken kann!!! Die Material des Produkt sind sehr stabil und aus gutem Metall angefertigt worden und für diesen kleinen Preis beim Thomann war es sehr rockig für mich, denn diese Produkt übertraff my Erwartung total. Einfacher Zusammenbau und Abbau für den Transport macht es leicht beim Abrocken und spart jede wertvolle rockige Sekunde für mich. Auch machmal wird dieser Microfonstander mit my "THE T.BONE MB45 II" Mikrofon gerockt und die Gewindeschraube passen auch zu Mircrofonhalter zu meist gebrauchte Waren.... also that thing is fucking Rock´n`Roll with!!!“

Natürlich waren wir sofort überzeugt
24.3.10 14:04


Johnny Guitar mit dem Wetterbericht!

Ich denke, dass die Temperaturen ab jetzt kontinuierlich steigen werden, wir am Osterwochenende schönstes Frühlingswetter haben und spätestens am 17. Juli alle schön knusprig sind.
18.3.10 00:31


Johnny Guitar schmeckt auch zu Fisch!

Was macht man wenn am Wochenende nicht viel passiert? Man schwelgt in Erinnerungen an das vergangene Wochenende!
Johnny Guitar wird nun fortgesetzt.
Ich war gerade mit 40 bis 50 Stundenkilometern in meinem Schneemobil den ganzen Weg aus dem Schafzuchtwinkel von Hintertupfingen zurück nach Grafschaft gekrochen, da steckte ich auch schon mitten in der Abendplanung vor dem PC. Eine knappe Stunde hatte ich Zeit, mit fertig zu machen und zu essen bevor ich abgeholt wurde.

Mit Meike (die ich erst ein Wochenende vorher kennengelernt hatte), ihrem Freund und noch einem Freund ging es zuerst ins Anno 1300 (wo ich auch erst am Wochenende zuvor das erste mal war) zu all den Leuten, die ich ebenfalls erst seit einer Woche oder noch gar nicht kannte. Das war aber nur EINE Station an diesem Abend. Von Zweien.

Das eigentliche Ziel war das Palazzo. Wenn man bedenkt, dass ich das letzte mal noch mit Till dort war und er im Sommer weggezogen ist, war mein letzter Palazzo-Besuch verdammt lange her. Und das letzte mal ohne Till war ich wohl vor ca. sechs Jahren dort. Über den Laden hatte ich in letzter Zeit nicht viel gutes gehört. Angeblich sollte dort immer öfter neben den üblichen Stilrichtungen auch viel Elektro, House und ähnliches gespielt werden und unter die Besucher sollten sich auch immer mehr Gestalten mischen, die man sonst eher im Twister oder bei "We are Family" auf Prosieben vermuten würde.
Gesehen hab ich solche Leute zwar auch irgendwo, aber insgesamt hat man doch eher das gewohnte Palazzo-Volk angetroffen. Auch die Musik bestand hauptsächlich aus Rock und Metal wie eh und je.
Obendrein hab ich auch noch zwei weitere nette Leute kennengelernt, mit denen ich bei einigen Bier irgendwo zwischen halb 11 und halb 3 in ein fröhliches Zeitloch fiel, bis unsere Fahrerin den Aufbruch einläutete.
So wurde der Freitag, der als Gammeltag anfing und sich zu einem nervenaufreibenden Schneesturmtag entwickelte, am Ende mit einem perfekten Palazzo-Freitag abgerundet, wie ich ihn schon lange nicht mehr erlebt hatte.
13.3.10 18:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung